Dalla-Klick

Haben Sie eine Frage an unseren Lauf-Doc?

Wenn Sie eine Frage im Zusammenhang mit Sport und Gesundheit haben, scheuen Sie sich nicht, diese an unseren Lauf-Doc Andreas Dallamassl zu stellen. Benutzen Sie dazu ganz einfach unser Kontakt-Formular.

Weiterlesen | Keine Kommentare

Auswirkung von Blutspenden auf Trainingsleistung

Frage von Roman P.: Mich beschäftigt fogende Frage: Hat das Blutspenden eine Auswirkung auf das Training oder die Leistung allgemein? Ist es für Leistungssportler besser, wenn man darauf verzichtet, oder spricht zum Beispiel in einer wettkampffreien Phase nichts dagegen?

Weiterlesen | Keine Kommentare

Cellulitis

Frage von Cornelia H: Ich (w, 36 Jahre 1,64 cm, 54 kg, ) laufe seit ca. 3 Monaten 60-90 Minuten, 4x pro Woche. Leider hatte ich schon ziemlich starke Cellulitis. Mein Hautbild hat sich seit dem laufen verbessert. Kann ich die Cellulitis durch weiterhin regelmäßiges Training noch ganz wegbekommen?

Weiterlesen | Keine Kommentare

Brustmuskelzerrung

Frage von Gabi E.: Ich, weiblich 41 habe mir zu Hause durch Arbeit in der Landwirtschaft eine Brustmuskelzerrung zugezogen. Es ist jetzt aber schon fast 3 Wochen her und es wird nicht besser. Über die Weihnachtsfeiertage bin ich nur Berggegangen, da Laufen überhaupt nicht möglich war. Gestern Lief ich wieder zum ersten Mal 30 Minuten, wobei jeder Schritt beim Atmen schmerzte. Meine Frage: Sollte ich gegen die Schmerzen etwas nehmen, was kann man dagegen machen, was würden sie mir empfehlen?
Ich möchte so bald wie möglich wieder schmerzfrei sein.

Weiterlesen | Keine Kommentare

Blut – oder Thrombozytenspenden

Frage von Andreas  T.: Ich hätte eine Frage, auf das menschliche Blut bezogen. Wird durch das Blut- oder Trombozyhten-Spenden meine Trainings oder Wettkampfleistungen beeinflusst? Ich sehe es als gute Körperkontrolle an.

Weiterlesen | Keine Kommentare

Blasenentleerung während eines Laufes

Frage von Markus P.: Während einem Lauf z. B. Halbmarathon muss ich mindestens einmal austreten um die Blase zu entleeren. Wie kann man das steuern?

Weiterlesen | Keine Kommentare

Blasenbehandlung

Frage von Angelika G.: In Ihrer Laufsportausgabe vom Juni 2008 wurden Hautprobleme beschrieben, die beim Laufen auftreten können, unter anderem Blasen an den Füßen. Aber Ihre Aussage ist nicht ganz richtig. Blasenpflaster werde nicht herunter gerissen, sonder an den Stellen belassen bis sie sich von selbst ablösen. Daher fällt das Risiko des Aufreißens der Haut weg. Zweitens können Wunden in einem feuchten Millieu wie unter einem Gelpflaster viel besser und schöner abheilen, das beim Austrocknen und das Infektionsrisiko wird gesenkt. Ich bitte um eine Antwort und eine Stellungnahme.

Weiterlesen | Keine Kommentare

Blähbauch

Frage von Gabriele L.: Ich (w, 39, 169 cm, 63kg, wöchentliches Laufpensum von 50-60 km, laufe seit 7 Jahren) leide nach Wettläufen (ich laufe Distanzen von 5-21 km) sehr stark unter einem Blähbauch und Darmkrämpfen, die ca. 1 Stunde nach Beendigung des Laufes auftreten und bis zu 5 Stunden andauern. Je länger der Wettlauf, desto stärker anschließend die Krämpfe und Schmerzen. Bei den üblichen Trainingsläufen haben ich nie Probleme. An den Vortagen und am Tag des Wettlaufes verzichte ich auf schweres und ballaststoffreiches Essen, Gemüse und viele Sorten von Obst, Kaffee, kohlensäurehältige Getränke und Süßigkeiten. Während des Laufes trinke ich nur Wasser in kleinen Schlucken. Beim abschließenden Läuferbuffett greife ich dann zu Isogetränken (sollte ich das vielleicht nicht tun?) und trockenem Kuchen. Was können die möglichen Ursachen für meine Beschwerden sein bzw. was kann ich tun, damit sich mein Darm wohler fühlt?

Weiterlesen | Keine Kommentare

Beginnende Arthrose

Frage von Bernd H.: Ich habe folgendes Problem: Früher habe ich oft alle möglichen Sportarten ausprobiert. Ich habe viel Fußball gespielt, auch Handball und Volleyball. Dann habe ich ein paar Jahre gar nichts gemacht. Nachdem ich in den letzten Jahren viel Fahrrad gefahren bin, habe ich im letzten Jahr wieder mal mit joggen begonnen. Alles ohne Probleme. Im Winter habe ich ab und an den Ergometer im Keller genutzt, um nicht ganz einzurosten. Nun habe ich wieder mit regelmässigem Laufen begonnen (so ca. 3 mal wöchentlich jeweils eine halbe Stunde) und habe nach dem Laufen – meistens erst 1 Tag später – Schmerzen in beiden Knien. Es ist ein komisches Gefühl, als ob etwas entzündet ist. Und es dauert auch ein paar Tage an. Mit einer Salbe – Balsamka – ist es recht schnell besser. Nun habe ich einen Orthopäden aufgesucht, der mir sagte es währe beginnende Arthrose. Wäre auch normal in meinem Alter (43). Aber was ich jetzt so im Internet gelesen, lässt mich daran zweifeln. Ich habe mir schon etwas bessere Laufschuhe gekauft und laufe meist auf Feldwegen. Für Tips wäre ich sehr dankbar!

Weiterlesen | Keine Kommentare

Bauchkrämpfe

Frage von D.: Ich (38 Jahre) habe vor kurzem mit dem Laufen begonnen, (langsam, ca. 20 Minuten lang) und habe jetzt zum zweiten Mal hintereinander nach ca. der Hälfte der Strecke Bauchschmerzen bekommen (eigentlich eher leichte Bauchkrämpfe). Wenn ich dann aufhöre, vergehen diese nach kurzer Zeit. Ich muss auch dazusagen, dass die letzte Mahlzeit immer schon Stunden vorher war, damit also nicht zusammenhängen dürfte. Kann das vielleicht mit dem Einatmen von der (ja immer noch recht kühlen) Luft zutun haben?

Weiterlesen | Keine Kommentare

Barrett Schleimhaut

Frage von Robert Sch.: Bei mir wurde eine Barrett-Schleimhaut in der Speiseröhre diagnostiziert. Wird das dadurch gegebene Krebsrisiko durch intensiven Ausdauersport (Marathon) noch erhöht („freie Radikale“)? Einer Antirefluxoperation habe ich mich bereits im Vorjahr unterzogen.

Weiterlesen | Keine Kommentare

Balance Board

Frage von Anna G.: Ich habe vor kurzem ein Balance-Board bekommen und würde gerne wissen, mit welchen Übungen ich gezielt im Training einwirken kann. Kann ich durch das Balance-Borad meine Koordination verbessern? Welche Übungen sind sinnvoll?

Weiterlesen | Keine Kommentare

Ausgelaugt und aggressiv

Frage von Mathias J.: Ich treibe seit 10 Jahren Ausdauersport. Bin 3 Mal Marathon gelaufen. Habe mit dem Laufen wegen Knieproblemen aufgehört und trainiere seitdem auf dem Ergometer und gehe ins Fitnessstudio. Seit längerem habe ich Probleme nach längeren Ausdauereinheiten und wenn ich mehrere Tage hintereinander trainiere. Sie äußern sich mit starken Kopfschmerzen, Gedächtnis- und Sehstörungen. Ich fühle mich völlig ausgelaugt, bin aggressiv und kriege am nächsten Tag extremen Heißhunger. Wenn ich das Training mehrere Tage einstelle verschwinden die Symptome wieder. Können sie mir sagen warum ich diese Beschwerden habe?

Weiterlesen | Keine Kommentare

Aufreiben in der Leistengegend

Frage von Alois F.: Ich schwitze beim Laufen relativ stark und reibe mich bei längerem Laufen dann immer wieder in der Leistengegend auf. Besonders stark tritt das Problem bei kurzer Laufhose mit Innenslip auf, etwas weniger, wenn ich mit einer längeren Laufhose trainiere. Gibt es eine spezielle Laufkleidung oder vorbeugende Maßnahmen um dieses leidige Problem von vorne herein zu vermeiden?

Weiterlesen | Keine Kommentare

Alternativtraining in den Wintermonaten

Frage von Petra R.:

Ich 36/w laufe normalerweise 6x/Woche, ausgerichtet auf Langstreckenlauf (Marathon und Halbmarathons). Da ich auf mein Training im Winter nicht verzichten möchte, hätte ich gerne gewusst, in welchen Pulsbereich im mich bewegen muss, wenn ich auf den Elypticaltrainer ausweiche (Indoortraining).

Weiterlesen | Keine Kommentare

Allergie

Frage von Herbert E.: Ich, 66 Jahre, mache seit einigen Jahren Triathlon. Aber ich habe ein Problem: Beim Schwimmen in Wien in der alten Donau, wo ich wohne, mache ich seit Jahren mein Schwimmtraining. Danach habe ich dann 2 Tage einen Schnupfen mit Nissen, Augen rinnen, Nase rinnt und das sehr stark. Nach 2 Tagen ist alles vorbei. (nur in der alten Donau). Habe mich schon gegen Allergie testen lassen, habe keine, nur gegen die alte Donau. Ist es das Wasser oder die Algen. Ich weiß es nicht. Überall wo ich einen Triathlon habe, habe ich kein Problem.

Weiterlesen | Keine Kommentare

Wieviel Alkohol ist noch vernünftig

Frage von Wilhelm K.: Meine Freundin (45, 173 cm, 62 kg, 26% Fettanteil) läuft seit drei Jahren unregelmäßig (Jahresdistanz zwischen 300 und 400 km) und ich (49, 180 cm, 75 kg, 15% Fettanteil) laufe seit fünf Jahren mit Jahresdistanzen zwischen 500 und 1.000 km. Wir nehmen auch an Wettkämpfen mit Distanzen bis Halbmarathon (Freundin) und Marathon (ich) teil. Wir trinken beide regelmäßig Alkohol, meine Freundin im Tagesschnitt ein Seidel Bier und 1/8 l Wein, ich ein Krügel Bier und 2/8 l Wein (und jeweils zwei bis drei Gläser Aperitifs pro Woche). Meine Frage: Welche Menge Alkohol können wir maximal trinken, damit die Leber diesen abbaut? Antwort bitte nicht nur in g/Tag, sondern die glasweise Menge von Bier und/oder Wein (Schnaps). Bzw. wieviel Gramm Alkohol hat ein Krügel Bier? Welche Menge Alkohol ist bei sportlicher Tätigkeit unbedenklich? Welcher Kompromiß (Laufen/Alkohol) ist noch vernünftig.

Weiterlesen | Keine Kommentare

Abweichende Blutwerte

Frage von Roland P.: Bei einer Blutuntersuchung wichen einige Werte von den angegebenen Grenzwerten ab (Grenzwerte in Klammer): Leucoyten 3,89 G/l (4,4-11,3), Neutrophile G. 40% (50-70), Lymphozyten 48% (20-40), GOT 40,6 (35). Meine Fragen lauten nun: Können diese abweichende Werte mit einem leichten grippalen Infekt zusammenhängen, den ich zwei Wochen vor der Blutabnahme hatte? Könnte es weiters mit einem Problem mit den Zähen zusammenhängen (habe laufend leichte Zahnschmerzen, eine Wurzelbehandlung wird demnächst gemacht)? Welche Möglichkeiten gibt es, die genaue Ursache der Abweichungen festzustellen? Gibt es einen Zusammenhang zwischen Übertraining und abweichenden Werten dieser Art?

Weiterlesen | Keine Kommentare

10 km Lauf vor Marathon

Frage von Andreas P.: Ich laufe am 14.09.2008 den Marathon in der Wachau. Eine Woche vorher (7.9.2008), täte ich gerne einen 10 km Wettkampf absolvieren. Ist es ein Problem für den den Marathon, wenn ich den 10 km Lauf mit 100 % laufe oder soll ich beim Zehner nicht das volle Tempo gehen. Zielzeit: Marathon 3:25 ZielZeit: 10 km Lauf: 39 Danke

Weiterlesen | Keine Kommentare

Abnehmen in der Schwangerschaft durch Laufen

Frage von Heike B.: Abnehmen in der Schwangerschaft durch Laufen: Momentan bin ich mit meinem dritten Kind schwanger (18.SSW) und habe vor, einigen Wochen mein Lauftraining wieder etwas intensiviert (habe früher intensiv Triathlon gemacht). Ich mache jeden bis jeden zweiten Tag etwas eine halbe Stunde lockeren Dauerlauf (Herzfrequenz etwa 130-135 bei einem Ruhepuls von ca. 60). Nun spüre ich schon deutlich, dass sich überall ein wenig Fett abgebaut hat. Ich frage mich, ob ich damit meinem ungeborenen Baby schaden kann? Ich ernähre mich recht vollwertig. Durch das Lauftraining fühle ich mich wieder sehr wohl in meinem Körper und möchte es eigentlich ungern stark reduzieren. Es ist aber fast nicht zu vermeiden, dass man beim fast täglichen Laufen abnimmt, oder? Ich hatte auch vor der Wiederaufnahme des Laufen und vor Beginn der Schwangerschaft immer einen guten BMI. Bekommt mein Baby jetzt vermehrt Abbaustoffe und Schadstoffe ab?

Weiterlesen | Keine Kommentare