Hochsommerliches Lauffest beim MAGDAMAN

Ein wolkenloser Himmel, 29 Grad bereits um 11 Uhr vormittags und ein – zumindest für die Streckenführung – riesiges Läuferfeld. Das waren die Eckdaten des MAGDAMAN 2012. Ein rundum gelungener Laufevent, bei dem die Veranstalter und die Läufer – die allerdings erst nach dem Lauf und ausreichenden Regenerationsmaßnahmen – mit der Sonne um die Wette strahlten.

Auch der LC Linz war vertreten und zwar mehr als prominent. Und in fest jedem Bewerb stand einer auf dem Stockerl, manchmal sogar mehrere auf einmal.

Den Anfang machte unser jüngstes Mitglied, Marc Wurzinger, dem das Lauftalent offensichtlich in die Wiege gelegt wurde, und der die 100m Distanz mit einem Start-Zielsieg gewann. Auf dem Foto vernichtet der gerade die Finishermedaille, die allerdings nicht wie befürchtet aus Holz sondern aus Lebkuchenmaterial bestand. Zwar kein LC-Linz Mitglied (aber doch fast), durcheilte Felix Strachon die 800m Strecke der älteren Kids in schon sehr flotten 3:04min.

Um 11:00 Uhr wurde der Hauptlauf gestartet, beteiligt aus Sicht der LC Linzer Margot Wurzinger und Bettina Michaelis, die die Königsdisziplin, den 10,2er gewählt hatten, dazu Geburtstagskind Andreas Dallamassl und Lutz Michaelis. Eine Runde mit 5,1 km taten sich Günther und Nina Strachon an, sie allerdings den Walking Bewerb. Auch Ursula Dallamassl, Frau von Andreas, aber leider NOCH nicht Mitglied beim LC Linz, scheute die Hitze nicht und finishte locker und lustig.

Und Obmann Gert Pointner – nach Verkühlung noch etwas geschwächt, sorgte neben Gerald Kaiserseder für Fotos und Kinderbetreuung.

Bei Günther Strachon reicht‘s immer für eine Topplatzierung – er beendete den 5,1km-Lauf in 19:00 Minuten als Gesamtdritter. Sieger hier ein lieber Lauffreund, Florian Blasl, der rasende Junglehrer in 18:16 Minuten.

Den Hauptlauf 10,2km musste man da schon etwas vorsichtiger angehen, musste man doch zweimal den ca. 1km langen Anstieg, noch dazu in brütender Hitze, hinauf. Am besten machte das dann auch der hohe Favorit, Oliver Dick, der auch schon beim Donaupark Zehner mit einem Kavalierstart beeindruckte. Am Sonntag brachte er die Führung souverän ins Ziel, die Zeit von 37:09 Minuten bei den Bedingungen aller Ehren wert. Dahinter in gleichmäßigen Abständen jeweils ungefährdet Hannes Zederbauer vom LC Hausruck (37:49), Lutz Michaelis (38:38) und Christian Kausl (39:22). Andreas Dallamassl beendete seinen sonntäglichen Geburtstagslauf vor der Haustür nach 45 Minuten.

Bei den Damen war der LC Linz ganz stark vertreten. Margot Wurzinger lief als Gesamtzweite ein, in 53:30 Minuten, knapp gefolgt von Bettina Michaelis (53:58). Große Siegerin war die kleine Martha Schneeberger vom SV Gallneukirchen in etwas über 50 Minuten.

Eine zügig abgewickelte Siegerehrung nebst gemütlichem Bierchentrinken im Schatten der Magdalenakirche rundete den netten Sonntagvormittag optimal ab.

Bericht von Lutz Michaelis

 

Kommentar schreiben


Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder. Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.