LC Linz bei der Etape Bornholm

Beim Etappenlauf über 5 Tage auf der wunderschönen dänischen Insel Bornholm waren 6 Österreicher am Start, wobei zwei der LC Linz stellte. 991 Männer und 729 Frauen beendeten letztendlich alle 5 Rennen, wobei auch Einzelstarts möglich waren. 5 Etappen an immer anderen Inselabschnitten mit Längen von 6 – 10 km wurden gelaufen, wobei die Strecken nicht unterschiedlicher sein konnten. Asphalt, Kopfsteinpflaster, Wiese, Waldboden, Sand, Wasser und Schotter in unterschiedlicher Kombination machten die einzelnen Etappen sehr abwechslungsreich und kurzweilig. Perfekte Organisation ohne unnotwendigen Firlefanz (es war die 20. Auflage des Rennens) und die außergewöhnlich gute Stimmung unter den Läufern und auch am Streckenrand, wofür ja Skandinavien bekannt ist, machten aus dieser Reise ein ganz tolles Lauferlebnis. Da jeder Lauf am Abend knapp nach 18 Uhr statt fand, konnten wir tagsüber die Insel erkunden und uns auf den abendlichen Lauf freuen. Auch typisch für Skandinavien war die Tatsache, dass es eine enorme Leistungsbreite gab. Einerseits beendeten am ersten Tag 31 Männer einen flachen, aber nicht einfachen Zehner unter 35 Minuten. Andererseits gab es Hobbyläufer ohne große Zeitambition, welche von den zahlreichen Zuschauern auch bis zum Ende gefeiert wurden. Ein großes Glück, und das ist im Norden nicht selbstverständlich, war sonniges und warmes Wetter über die ganze Woche hindurch.

Wer Laufen mit Urlaub in toller Umgebung und bei entspannter Atmosphäre genießen möchte, denn kann ich die Etape Bornholm wärmstens empfehlen.

Bericht von Andreas Dallamassl

 

Entspannung und Spaß im Urlaub – so soll es sein

 

LC Linz bei der Etape Bornholm

Laufen der anderen Art

 

Mein Schritt könnte lockerer sein – aber es war ja Urlaub

Letzte Etappe mit Einlauf ins Stadion

3 Mäderl – Haus aus Österreich

Auslaufen nach der letzten Etappe

Kommentar schreiben


Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder. Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.